Termine im Detail

Samstag, 16.05.2020

Kleine Forscher am Bach - Spielerich lernen

Mit Lupe und Kescher Insektenlarven und Fische im Hasselbach kennen lernen. Spielerisches Lernen für Kinder ab 6 Jahren.

Gummistiefel, Handtuch, Ersatzkleidung (Socken) und Proviant mitbringen.

Beginn: 15.00 Uhr

Dauer: ca. 3 Stunden

Anmeldung und Info: Nabu Holzminden,  Sandra Henke, Telefon 05532/972577 oder Brigitte Liebau, Telefon 05531/2577

 

Sonntag, 17.05.2020

Die Welt der Bienen und Ameisen

Die Welt der Bienen und Ameisen. Spannende Informationen an unserem Formikarium

  • Treffpunkt: Eingang Wildpark, Wildpark 1, 37603 Neuhaus
  • Sonstiges: Hunde sind im Wildpark nicht erlaubt
  • Preise: Eintritt Wildpark (es können zusätzliche Ksoten für Veranstaltungen entstehen)

    Weitere Infos zum Wildpark der Niedersächsischen Landesforsten:

    Am Eingang des Wildparks erwartet das WildparkHaus - das Solling Besucherzentrum - große und kleine Gäste. Es informiert mit einer kostenlosen Ausstellung über die Lebensräume des Sollings. Die Touristik-Information befindet sich ebenfalls dort und das Bistro "Rotwild" lädt zur Stärkung ein.

    Auf einem landschaftlich reizvollen Rundweg durch alten Baumbestand haben Besucher die Gelegenheit, Hirsch, Wolf, Luchs & Co. aus nächster Nähe zu beobachten. In den Gehegen, die den natürlichen Lebensräumen der Tiere sehr nahe kommen, leben auf insgesamt etwa 60 Hektar Fläche rund 350 Tiere 40 unterschiedlicher Arten.

    Von April bis Ende Oktober ( Dienstag bis Sonntag jeweils 11.30 und 15.00 Uhr ) werden in der Falknerei spannende Flugvorführungen mit verschiedenen Greifvögeln gezeigt.

    • Individuelle Führungen für bis zu 30 Personen
      Schulklassen 60,00 Euro, zzgl. Eintritt
      Gemischte Gruppen/Erwachsene 70,00 €, zzgl. Eintritt
      Themenführungen/Kindergeburtstage 80,00 €, zzgl. Eintritt

     

    Anfragen und Buchungen: Tel. 05536 96099821

Venus- oder Pfaffenschuh - der ganz besondere Frauenschuh

Frauenschuh am Burgberg.

Prägt der Sandstein die Vegetation rundherum, so ist das Muschelkalkvorkommen auf dem Burgberg entscheidend für eine vielfältige und artenreiche Pflanzenwelt. Hier gibt es eines der größten Vorkommen der heimischen Orchideenart „Frauenschuh“.  Es erwartet Sie eine vielfältige Naturlandschaft. Festes Schuhwerk erforderlich. Dauer ca. 2,5 Stunden, es handelt sich um einen anspruchsvollen Weg mit Steigungen.

Infos: Christine Helms, Telefon 05531/140392

 

Samstag, 23.05.2020

Große glashistorische Entdeckertour

Der Moorsteg im Hochmoor Mecklenbruch.

Die Tour führt vom Museum im Backhaus Hellental durch die rund 550 Jahre währende Glasgeschichte des "Alten Tals der Glasmacher" zu den historischen Glashüttenstandorten um und in Silberborn. Wir wandern zur Torfhütte am Mecklenbruch, über den Naturholzsteg der Kraazschen Glashütte, weiter zur Ruhländerschen Glashütte und zum Glas- und Heimatmuseum in Silberborn.

Beginn: 10.00 Uhr

Dauer: rund 6 Stunden

Gebühr: 4,00 Euro

Infos: Dr. Klaus Weber, Telefon 05564/1559

 

Wiesen + Weiden, Schutz + Nutzung

Frauenschuh am Burgberg.

Wiesen und Weiden, Schutz und Nutzung - am Beispiel einer Schafbeweidung auf dem Holzberg nördlich von Heinade.

Das Bemühen um den Erhalt von artenreichem Grünland soll anhand der extensiven Nutzung durch Weidetiere und Mahd veranschaulicht werden und im Zusammenhang mit den Förderungen und Anforderungen aus landwirtschaftlicher Sicht diskutiert werden.

Beginn: 10.00 Uhr

Dauer: 2 bis 3 Stunden

Infos: Dipl. Ing. (FH) Erika Voss, 05531/9487542 oder Naturpark Solling-Vogler, Tel. 05536/1313 

Hinweise: Ohne Anmeldung/Etwas Kondition erforderlich

Feuer entfachen - Herausforderungen der anderen Art

Erkunde mit uns die Kunst des Feuermachens ohne Streichholz und Anzünder. Mit Geschick und Ausdauer werden wir mittels selbst hergestelltem Feuerbohrer ein Feuer entzünden. Der Kurs richtet sich an AnfängerInnen, die noch keine Erfahrung darin haben, ein Feuer zu entfachen.

Beginn: 14.00 Uhr

Dauer: ca. 3 bis 4 Stunden

Anmeldung und Info: Jenny Hoedt, Telefon 0178/47033

Gebühren: 20,00 Euro

Hinweise: Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl,scharfes Taschenmesser mitbringen. Ebenso Material für das Zundernest: trockenes feines Gras, Rohrkolben, Birkenrinde, passende Kleidung. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.