Termine im Detail

Mittwoch, 26.06.2019

Geführte Moorwanderung durch das Mecklenbruch [4]

Hochmoorsteg_Tore

Das Mecklenbruch im Forstamt Neuhaus mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt ist eines der wertvollsten Hochmoore Niedersachsens. Es ist Lebensraum für Spezialisten nährstoffarmer Standorte und zugleich ein riesiger CO²-Speicher. Mehr als 4.300 Jahre ist das Hochmoor alt, das etwa 63 Hektar große Gebiet wurde bereits im Jahre 1939 unter Naturschutz gestellt.

Bei einer Führung über den Holzsteg, der mitten durch das Hochmoor führt, erfahren die Besucher eine Menge zu diesem ganz speziellen Lebensraum und seinen seltenen Bewohnern. Neben dem fleischfressenden Sonnentau können zur passenden Jahreszeit auch Torfmoose und Wollgras, sowie Heidel- und Rauschbeeren bestaunt werden. Bei warmer Witterung sind zahlreiche Libellenarten und auch Eidechsen aktiv. Einen tollen Ausblick über das gesamte Moor ermöglicht der Aussichtsturm.

Teilnehmerzahl: min. 5, max. 30 Personen

Preise: Erwachsene 4,00 €, Kinder 2,00 €

Infos, Anfragen und Buchungen individueller Moorführungen: Tel. 05536 96 09 98 21,

weitere Termine: jeweils Mittwoch, 08.05.19, 22.05.19, 12.06.19, 10.07.19, 24.07.19, 14.08.19, 28.08.19, 11.09.19, 25.09.19, 09.10.19 und 23.10.19

Samstag, 29.06.2019

Moorführung "Der Natur auf der Spur" [6]

Das Mecklenbruch im Forstamt Neuhaus mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt ist eines der wertvollsten Hochmoore Niedersachsens. Es ist Lebensraum für Spezialisten nährstoffarmer Standorte und zugleich ein riesiger CO²-Speicher. Mehr als 4.300 Jahre ist das Hochmoor alt, das etwa 63 Hektar große Gebiet wurde bereits im Jahre 1939 unter Naturschutz gestellt.

Bei einer Führung über den Holzsteg, der mitten durch das Hochmoor führt, erfahren die Besucher eine Menge zu diesem ganz speziellen Lebensraum und seinen seltenen Bewohnern. Neben dem fleischfressenden Sonnentau können zur passenden Jahreszeit auch Torfmoose und Wollgras, sowie Heidel- und Rauschbeeren bestaunt werden. Bei warmer Witterung sind zahlreiche Libellenarten und auch Eidechsen aktiv. Einen tollen Ausblick über das gesamte Moor ermöglicht der Aussichtsturm.

Teilnehmerzahl: min. 5, max. 30 Personen

Preise: Erwachsene 4,00 €, Kinder 2,00 €

Infos, Anfragen und Buchungen individueller Moorführungen: Tel. 05536 96 09 98 21

weitere Termine: jeweils Samstag, 27.04.19, 04.05.19, 18.05.19, 01.06.19, 15.06.19, 13.07.19, 27.07.19, 10.08.19, 24.08.19, 07.09.19, 21.09.19, 05.10.19, 19.10.19 und 02.11.19

Der Hirschkäfer - Am Brüggefelder Rundweg

Hirschkäfer.

Der kultur-naturhistorische "Brüggefelder Rundweg" mit einer Länge von 2,5 km informiert über die Lebensweise des Hirschkäfers und zeigt Wissenswertes aus der Archäologie. Hügelgräber und Überreste des 1447 verwüsteten Dorfes Schmeessen zeugen von früher Besiedlung. Bei einer geführten Wanderung über den Brüggefelder Rundweg informiert Waldemar Reuter über die Besonderheiten des Hirschkäfers.

Preise: Erwachsene 4,00 €, Kinder 2,00 €

Infos:  Waldemar Reuter. 05273 368042

Dienstag, 02.07.2019

Triftwege am Kahlebrink - Mediterranes Flair und Naturschutz am Burgberg

Kalkmagerrasen und duftende Kräuter am Burgberg

Beginn: 17 Uhr

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Info: Dr. Ansgar Hoppe, Naturpark Solling-Vogler, Tel: 05536 1313

Sonntag, 07.07.2019

Wilde Pferde und Ur(ige) Rinder [2]

Seit dem Jahr 2000 sorgen am Schloss Nienover im Solling Auerochsen und Exmoorponys mit Hufen und Zähnen für Naturschutz und Landschaftspflege. Die Wanderung führt durch das Hutewald-Projektgebiet der Nds. Landesforsten. Mit ein bisschen Glück sind Ponys und Rinder in einem ungewöhnlichen Lebensraum zu entdecken. Folgen Sie den Spuren der Tiere und erleben Sie die Veränderung des Waldes. Für Hunde ist der Hutewald leider zu gefährlich, weshalb eine Mitnahme nicht gestattet ist. Dauer ca. 2,5 Stunden.

Preise: Erwachsene 4,00 €, Kinder 2,00 €

weitere Termine für diese Führung: 02.06.19, 01.09.19 (Tag des Auerochsen)

Infos: Tel. 05536 96099821

Mittwoch, 10.07.2019

Geführte Moorwanderung durch das Mecklenbruch [5]

Hochmoorsteg_Tore

Das Mecklenbruch im Forstamt Neuhaus mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt ist eines der wertvollsten Hochmoore Niedersachsens. Es ist Lebensraum für Spezialisten nährstoffarmer Standorte und zugleich ein riesiger CO²-Speicher. Mehr als 4.300 Jahre ist das Hochmoor alt, das etwa 63 Hektar große Gebiet wurde bereits im Jahre 1939 unter Naturschutz gestellt.

Bei einer Führung über den Holzsteg, der mitten durch das Hochmoor führt, erfahren die Besucher eine Menge zu diesem ganz speziellen Lebensraum und seinen seltenen Bewohnern. Neben dem fleischfressenden Sonnentau können zur passenden Jahreszeit auch Torfmoose und Wollgras, sowie Heidel- und Rauschbeeren bestaunt werden. Bei warmer Witterung sind zahlreiche Libellenarten und auch Eidechsen aktiv. Einen tollen Ausblick über das gesamte Moor ermöglicht der Aussichtsturm.

Teilnehmerzahl: min. 5, max. 30 Personen

Preise: Erwachsene 4,00 €, Kinder 2,00 €

Infos, Anfragen und Buchungen individueller Moorführungen: Tel. 05536 96 09 98 21,

weitere Termine: jeweils Mittwoch, 08.05.19, 22.05.19, 12.06.19, 26.06.19, 24.07.19, 14.08.19, 28.08.19, 11.09.19, 25.09.19, 09.10.19 und 23.10.19