Triftwege - Mediterranes Flair und Naturschutz am Burgberg

Der Burgberg nördlich von Warbsen duftet im Sommer nach zahlreichen Kräutern. Die Vegetation der Offenstandorte mit ihren Kalkmagerrasen sind besondere Refugien, die bis zur Mitte des 20.Jh. viel weiter verbreitet waren. Schutz und Wiederherstellung der ehemaligen Triftwege, die als Verbindungs- und Austauschwege zwischen den für Naturschutz wertvollen Flächen dienen, ist Thema.

Beginn: 17:00 Uhr

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Kosten: Keine

Infos, Anfragen und Buchungen: Projektbüro Kooperativer Naturschutz, Telefon: 05531/9487540, E-Mail: naturschutz@naturpark-solling-vogler.de

 

Ort: Altglas-Sammelstelle, direkt am Ortseingang Warbsen aus Richtung Forst, 17:00 Uhr

Zurück