"Wildpark Neuhaus" - Wo nachts die Wölfe heulen

Tiergerechte Naturgehege laden im Wildpark Neuhaus zur Tierbeobachtung ein. Die im Solling heimischen Wildarten leben in Gehegen, die ihren natürlichen Lebensräumen entsprechen. Der Besucher kann Wild und Wald hautnah erleben - fast wie in freier Wildbahn. Rothirsche, Wildkatzen, Waschbären, Luchse und viele andere Tierarten streifen durch die Gehege und wollen von Ihnen entdeckt werden. Bei den Führungen heulen im Wildpark die Wölfe - tagsüber beeindrucken die stattlichen Exemplare die Besucher mit ihrer heimlichen Lebensart und ihren majestätischen Bewegungen.

Auf einem landschaftlich reizvollen Rundweg über 2,5 km durch alten Baumbestand und mit interessanten Einblicken, ist es ein besonderes Erlebnis die heimischen Wildtierarten "hautnah" zu erleben. Zurzeit leben hier auf etwa 60 Hektar Fläche 40 verschiedene Arten. Die Gehege sind dabei so großzügig gestaltet, dass sich die Tiere nahezu natürlich verhalten. Einige kleinere Schaugehege ermöglichen aber auch Nähe zum Tier, außerdem bieten Aussichtsplattformen sehr gute Beobachtungs- und Fotomöglichkeiten. Es gibt mehrere Besonderheiten im Verlauf des Jahres, die einen wiederholten Wildparkbesuch interessant machen. Genannt seien z.B. die Balz von Auerhahn und Birkhahn im zeitigen Frühjahr, anschließend die Geburt und Aufzucht vieler Jungtiere. Höhepunkt im Wildpark ist allerdings ab Mitte September die Brunft des Rotwildes, wenn das Röhren der Hirsche weithin zu hören ist.

Ab 01. April bis zum 31. Oktober jeden Jahres bietet die Falknerei im Wildpark Neuhaus durch fachkundiges Personal moderierte Flugvorführungen an. Diese Vorführungen sind im Eintrittspreis enthalten und finden zweimal täglich, jeweils um 11.30 Uhr und um 15.00 Uhr, statt. Bussarde, Eulen, Falken, Milane und Adler können im Freiflug beobachtet und bestaunt werden.

Seit Dezember 2013 bietet das „WildparkHaus – Das Solling Besucherzentrum“ mit seiner Ausstellungsfläche einen Einblick in die Lebensräume des Sollings. Schautafeln, Schaukästen und interaktive Mitmach-Stationen veranschaulichen die komplexen Zusammenhänge im Lebensraum Wald und erläutern die Naturlandschaft für kleine und große Besucher. Außerdem werden Sie eingeladen im „Café – Bistro Rotwild“ Ihren Tag mit Kaffee und Kuchen oder gutbürgerlichem Essen ausklingen zu lassen.

Tiere im Gehege - warum?

Nicht alle Menschen haben in unserer Zeit die Möglichkeit, Tiere in freier Wildbahn zu erleben. So wird hier ein Beitrag zum Kennenlernen und Verstehen der Natur geleistet. Eine Beunruhigung der frei lebenden Tierwelt wird vermieden. Die Gehege der Tiere sind artgerecht und an die speziellen Lebensbedürfnisse der einzelnen Tiere angepasst: Suhlen, Kletterbäume und Felsen, Äsungs- und Verbissflächen. Dazu kommt eine regelmäßige Überwachung durch einen amtlichen Tierarzt.

Dies alles geschieht ganz im Sinne des Wildparkbetreibers - den Niedersächsischen Landesforsten.

Wildpark und das Wildparkhaus eignen sich besonders gut zur Durchführung von waldökologischen Aktionen, Projektarbeiten einzelner Schulklassen. Hier wird eine Betreuung durch Forstleute und zertifizierte Waldpädagogen angeboten (Tel. 05536/9609980).

Kontakt: www.wildpark-neuhaus.de