Vom Wildapfel zum Kulturapfel und was macht Streuobstwiesen so wertvoll - BUND Northeim

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND)  lädt zum Themenabend ein. Äpfel machen den Unterschied: Jede Sorte hat ihren eigenen typischen Geschmack. Und jeder Standort von Obstbäumen hat eine besondere Lebensraumqualität. Sabine Washof, Streuobstwiesen-Expertin des BUND, und Michael Ruhnau, Vorsitzender des Pomologen-Vereins, werden in ihren Vorträgen beiden Aspekten nachgehen.

Infos zum Veranstaltungsort vorher in der Presse und unter: www.bund-northeim.de

Die Veranstaltung findet im Rahmen der für jeden offenen BUND-Jahresversammlung statt und ist kostenlos.

Ort: Einbeck, genaue Infos zum Veranstaltungsort werden noch bekannt gegeben, 19.00 Uhr

Zurück